Müllverbrennung & Waste-to-Energy (W2E) - ProCone GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Müllverbrennung & Waste-to-Energy (W2E)


Deutsch         English

In der Schweiz wurden ab 1974 sog. Kehrichtverbrennungsanlagen KVA / MVA eingeführt, in welchen der Hausmüll und die industriellen Abfälle verbrannt und damit thermisch entwertet werden. Die in diesen Verfahren entstehende Bodenasche und Filterstäube müssen aber weiterhin in speziellen Deponien abgelagert werden. In erster Linie dient die Müllverbrennung der thermischen Zersetzung der im Abfall enthaltenen organischen Substanzen und der Einschmelzung von Mineralien und Metallen. Somit wird durch die Müllverbrennung eine wesentliche Volumenreduzierung erreicht, womit bereits bestehende und zukünftige geordnete Deponien besser ausgelastet und effizienter genutzt werden können.

Neuere Generationen von Müllverbrennungsanlagen werden als sog. W2E-Anlagen ausgeführt. Darunter versteht man die Optimierung und Verbesserung der energetischen Ausbeute vorgenannter KVA / MVA, womit die verbesserte Nutzung der bei der Müllverbrennung entstehende Abwärme zur Strom- und Dampfproduktion sowie zum Betrieb von sog. Fernwärmenetzen zu Heizzwecken benützt werden. In der Folge werden neue MVA direkt in die Umgebung der Wärmenutzer gebaut, damit eine Nutzung überhaupt möglich ist. Gegebene Standorte sind Produktionsbetriebe mit großem Dampfbedarf (z.B. Papierfabriken) oder ganze Städte und Kommunen mit bereits bestehender Fernwärme-Infrastruktur.

W2E-Anlagen nützten jedoch nicht das volle Potenzial der in den Materialien gespeicherten Energie. Außerdem sind sie darauf beschränkt, nur Elektrizität und vorwiegend Wärme zu erzeugen und daher nur in Umgebungen, in denen solche Produkte benötigt werden, wirtschaftlich durchführbar. Ein anderes Problem ist, dass die Rauchgasreinigung immer umfassender und teurer wird, da immer mehr neue und andere schädliche Materialien für die Verbrennung erkannt werden und daher die Vorschriften immer strenger werden.

ProCone GmbH
Nordstrasse 17
CH-4665 Oftringen AG
Tel.: +41 (0)62 216 80 80
Fax: +41 (0)62 216 80 81
Zurück zum Seiteninhalt