Biokraftstoffe - ProCone GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Biokraftstoffe


Deutsch         English
Es wäre leicht, wenn es so einfach wäre!
Aber was sind Biokraftstoffe?
Ein Biokraftstoff (*) ist ein Kraftstoff, der aus natürlichen Quellen gewonnen wird und nicht aus fossilen Brennstoffen wie Kohle, Erdgas oder Erdöl.

Die BASURAgas® Universalanlage von ProCone wandelt verschiedene Materialien, die aus Biomasse, Abfall und anderen Quellen stammen, in verschiedene Brennstoffe und Flüssigkeiten wie Bio-Diesel, Bio -Jet-Treibstoff, Bioethanol, Butanol, Isobuten, Isopren oder andere Produkte auf einer niedrigen Kostenbasis um.

Diese Form der Umwandlung erfordert die Materialbehandlung vor dem Gaserzeuger, die Gasreinigung, die Gasverdichtung, eine Gasveredelung und eine biochemische Gasfermentation und/oder eine Fischer-Tropsch-Synthese nach dem Gaserzeuger als Grundkonfiguration. Diese Anwendung wird in Regionen eingesetzt, in denen beispielsweise Biotreibstoffe gefragt sind und Biomasse erzeugt und gesammelt wird.

*(Biofuels can be derived directly from plants, or indirectly from agricultural, commercial, domestic, and/or industrial wastes. Renewable biofuels generally involve contemporary carbon fixation, such as those that occur in plants or microalgae through the process of photosynthesis. Other renewable biofuels are made through the use or conversion of biomass (referring to recently living organisms, most often referring to plants or plant-derived materials). This biomass can be converted to convenient energy-containing substances in three different ways: thermal conversion, chemical conversion, and biochemical conversion. This biomass conversion can result in fuel in solid, liquid, or gas form. This new biomass can also be used directly for biofuels.) *explanation of Wikipedia

"Sauberer" Diesel / Synthetische Kraftstoffe

Synthetische Kraftstoffe - SynFuels (Diesel, Benzin, Kerosin, Ethanol, Butanol usw.) haben gegenüber fossilen Kraftstoffen einen wesentlichen Vorteil. Da SynFuels rein synthetisch hergestellt werden, hat das Produkt einen hohen, nahezu perfekten Reinheitsgrad.

Im Vergleich zu fossilem Erdöl werden die aus biochemischen Prozessen oder Fischer-Tropsch-Synthese entstehenden synthetischen Kraftstoffe aus den beiden elementaren Rohstoffen Kohlenstoff und Wasserstoff erzeugt. Bei der Umwandlung sind Schadstoffe und Fremdstoffe wie Schwefel, Chlor, Fluor, Stickstoff, Metalle und Mineralien nicht im Ausgangsmaterial enthalten und daher nicht an den Umwandlungsprozessen beteiligt. Aus diesem Grund können daher bei der Verwendung solcher SynFuels keine unerwünschten Moleküle oder gar toxische Verbindungen entstehen.

Durch die vollständige physikalische und chemische Kontrolle aller verwendeten Prozessparameter wie Temperatur, Druck und Katalysator oder Bakterienstamm werden die gewünschten Endprodukte als reine Kohlenstoff-Wasserstoff-Verbindungen in einfachsten Kettenbindungen (sogenanntes Paraffin) unterschiedlicher Länge hergestellt. Es werden keine komplexen oder polyzyklischen Verbindungen (Aromaten), z.B. Phenole oder Benzole in den SynFuels gefunden. Die Produkte sind nicht krebserregend, biologisch abbaubar und haben daher kein Gesundheitsrisiko für Mensch und Umwelt.

Motoren und Turbinen, die mit solchen SynFuels angetrieben werden, haben die folgenden grundlegenden Vorteile, unabhängig von ihrem Design und Alter:
  • Keine Emission von Schwefeloxiden
  • Geringste Emissionen von Stickoxiden
  • Kaum Emissionen von Feinstaub
  • Keine krebserzeugenden Dämpfe
  • Die Brennstoffe können beliebig lange gelagert und problemlos transportiert werden.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil von Anlagen dieser Bauart ist die deutliche Reduktion von Rauch und Abgasen. Da die hergestellten Produkte nicht nur aus Feuer und Wärme bestehen (wie in einem Verbrennungssystem), sondern in flüssiger Form vorliegen, werden thermische Verbrennungsvorgänge fast vollständig eliminiert. Daher entstehen auch keine unerwünschten Abgase und Luftemissionen am Standort der Anlagen.

Ethanol Industrie

Das Synthesegas (SynGas), das durch unsere Gaserzeugertechnologie hergestellt wird, wird einer biochemischen Umwandlung zugeführt, die Ethanol produziert. Die in dem SynGas enthaltene Energie wird fast vollständig umgewandelt und in einem flüssigen Energieträger gespeichert. Ethanol (EtOH) als Energieträger und ist einfach zu lagern und zu transportieren. EtOH in reiner, raffinierter Form ist ein wichtiger Rohstoff in der chemischen Industrie und wird hauptsächlich in der Produktion von:
  • Alkoholische Getränke
  • Medizinische Desinfektionsmittel
  • Kosmetika
  • Reinigungskraft
  • ETBE (Zusatz zu Benzin Fahrzeug Oktan Booster anstelle von Blei)
  • Als Blender für Benzin und Diesel

Neben der reinen stofflichen Anwendung von Ethanol ist in der Regel eine aktive Verwendung möglich. Diese Verwendung wird in der Zukunft immer wichtiger und findet bereits heute statt, z.B. in den USA und Europa für folgende Anwendung:
  • EtOH kann direkt mit heutigen Ölbrennern verbrannt werden
  • EtOH kann mit dem heutigen bleifreien Benzin bis zu 15% gemischt werden, ohne Modifikationen an Fahrzeugmotoren
  • EtOH kann direkt in umgewandelten Motoren zu 100% verwendet werden
  • EtOH kann auch direkt als Brennstoff für Gasturbinen und Gasmotoren verwendet werden
ProCone GmbH
Nordstrasse 17
CH-4665 Oftringen AG
Tel.: +41 (0)62 216 80 80
Fax: +41 (0)62 216 80 81
Zurück zum Seiteninhalt